JOMA BUNK

Zeitgenössischer Künstler

Der in Augsburg geborene Künstler besuchte 2003 und 2005 die Fachoberschule für Gestaltung in Augsburg.
Danach studierte er Design in Darmstadt, was er 2012 mit Diplom abschloss. Seitdem lebt und arbeitet er in Frankfurt am Main. Das Zeichnen und Malen hat er sich in seiner Kindheit selbst beigebracht, da er in seiner Familie nur seine Großmutter Frida mit zeichnerischen Fähigkeiten hatte. Da sich JOMAs Großmutter jedoch ausschließlich auf die Förderung des naturalistischen Zeichnens beschränkte, begann er schon früh mit abstrakten und kompositorischen Techniken zu experimentieren. Dazwischen schärfte er seine Fähigkeiten mit Auftragsarbeiten in der Landschaftsmalerei und in Porträts. Seit 2014 beschäftigt er sich mit Themen wie Alterung und Verfall. Es entstand eine Bildsprache, die sich sowohl in den ersten Tiermotiven als auch in den Kompositionen und der verfremdeten Situationskunst wiederfindet.
Resignierte Protagonisten stehen in einer fragilen Umgebung. Sie scheinen sich des Verfalls bewusst zu sein und ihr Schicksal lethargisch zu akzeptieren. Joma hat im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus bereits große Aufmerksamkeit erregt. Seine Werke befinden sich in privaten Sammlungen in Deutschland und der Schweiz.

Ausstellungen

2019

07/2019, „H-Club“ Darmstadt

 

2018

06/2018, „Cafè Karin“, Frankfurt

05/2018 ASMALLWORLD Vernissage „Hauptwache“, Frankfurt

02/2018 „Praxis Wiedemann“, Frankfurt

 

2017

12/2017, „Offenbar“, Offenbach 

04/2017, „Tower – alter Flugplatz Bonames“, Frankfurt

03/2017, „Sugar Mama“, Frankfurt

03/2017, „Süden“, Frankfurt

 

2016

10/2016, „Cafè Karin“, Frankfurt

07/2016, „Klatsch“, Frankfurt.

04/2016, „Alte Liebe“, Frankfurt.

 

2008

Galerie Neukund Augsburg

 

2007

Baur Wertingen

 

2006

VR Bank Wertingen

Language »